Franziska Reichenbecher, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Medienkulturwissenschaft

Forschungsschwerpunkte

  • Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie
  • Medienanthropologie der Gastlichkeit
  • Operativität von Architektur und Mobiliar
  • Subjektivität und Praktiken der Sorge
  • Medialität des Rests

Spezielle Aufgabengebiete

  • Studienfachberatung

Wissenschaftlicher Werdegang

Franziska Reichenbecher studierte Medienkultur und Kulturwissenschaftliche Medienforschung an der Bauhaus-Universität Weimar, wo sie anschließend von 2013 bis 2015 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur Medienphilosophie tätig war. Mit ihrem laufenden Promotionsprojekt zu den Medien der Alltagsgastlichkeit war sie von 2015 bis 2018 Stipendiatin am Kompetenzzentrum Medienanthropologie (KOMA) und ist seither dort assoziiertes Mitglied. Seit April 2018 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.


Lehre

PS. Lektürekurs (Sommer)

Franziska Reichenbecher M.A.

Kurzname: MKW Lektürekurs

Inhalt

Ausgehend von Einzelbeispielen erfolgt eine Einführung in die Themenfelder kulturwissenschaftlicher Arbeit, in zentrale Begrifflichkeiten, Theorien und Methoden. Das interdisziplinäre Modul, das gemeinsam mit den Fächern Kulturanthropologie und Filmwissenschaft durchgeführt wird, behandelt im Sommersemester u.a. die Themenbereiche Theatralität und Verkörperung, Rollensoziologie und kulturelle Überlieferung. Relevante Begriffe der Kulturanalyse werden an konkreten Beispielen/Aufsätzen vorgestellt, diskutiert und in ihrer Anwendung eingeübt. Dazu werden im Lektürekurs die angegebenen Texte intensiv gelesen und diskutiert. In der zugehörigen Vorlesung, die umlaufend von Vertretern der beteiligten Fächer abgehalten wird, werden die thematischen Einzelbeispiele auf die je einschlägigen Fachdiskurse bezogen und in größere methodologische, theoretische und inhaltliche Zusammenhänge eingeordnet. Das Modul erstreckt sich über zwei Semester. Zu Beginn des Semesters wird es einen Reader mit allen relevanten Lektüretexten geben. Aus den parallel angebotenen Lektürekursen ist jeweils einer zu wählen.

Voraussetzungen / Organisatorisches

Vor dem Hintergrund der Corona-Situation bestehen die Lehrveranstaltungen des Instituts für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft (FTMK) im Sommersemester aus Formaten, die aus der Ferne, weitgehend digital unterrichtet werden. Sollte es hierdurch zu inhaltlichen Modifikationen kommen, finden Sie diese in der u.s. Veranstaltungsbeschreibung. Bitte berücksichtigen Sie diese Informationen im Rahmen der zweiten Anmeldephase.
Der Vorlesungsbetrieb startet am Montag, dem 20. April 2020. Die DozentInnen der von Ihnen gewählten Veranstaltungen werden Sie rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn über den geplanten Ablauf des Seminars informieren. Damit Sie alle notwendigen Informationen zuverlässig erhalten, bitten wir Sie dringend, regelmäßig das Postfach Ihres Unimail-Accounts zu kontrollieren.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
23.04.2020 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
30.04.2020 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
07.05.2020 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
14.05.2020 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
28.05.2020 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
04.06.2020 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
18.06.2020 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
25.06.2020 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
02.07.2020 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude
09.07.2020 (Donnerstag)12.15 - 13.45 Uhr01 415 P102
1141 - Philosophisches Seminargebäude

Semester: WiSe 2020/21