Vorträge

 

Repair, Rework, Repurpose. Cultural Techniques of Transforming Things. Vortrag auf der internationalen Konferenz »Technical Cultures of Repair, from Prehistory to the Present Day«, Paris, 26. – 28. Juni 2019.

Di­gi­tal Re­gimes of Con­trol. Bet­ween So­ci­al Uto­pia and Tech­ni­cal Failu­re. Abendkolloquium Cen­ter for Di­gi­tal Cul­tu­res. Leuphana Universität Lüneburg, 15. Mai 2019.

Zeugende Maschinen. Digitale Verfahren und vorwärtsgewandte Evidenz. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung »Zeugenschaft II: Medien des Rechts« des Instituts für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft im Wintersemester 2018/2019 an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 7. Februar 2019.

'Ethnographic Insights'. Serial Rhythms of Intensification in Current TV Series. Vortrag auf dem Workshop »Miszellanität und Serialität in Journaltexturen« der Forschergruppe »Journalliteratur« der Universitäten Bochum, Köln und Marburg. Universität zu Köln, 22. und 23. November 2018.

Off the grid. Idyllen zwischen Ort und Weg. Impulsvortrag auf dem Workshop »Fluchten aus dem Alltag. Räume der Sehnsucht zwischen Idylle und Tourismus« des Projekts »Idylle und Moderne« an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Mainz, 9. und 10. November 2018.

Time and Technology. The Temporalities of Care. Keynote auf der Tagung »Hardwired Temporalities. Media, Infrastructures, and the Patterning of Time« des SFB »Medien der Kooperation« der Universität Siegen und des Maryland Institute College of Art in Baltimore. Universität Siegen, 1. und 2. Juni 2018.

Design und Repair. Zur Kreativität des Wiederherstellens. Vortrag auf der Tagung »Was war Design?«. Universität der Künste Berlin, 8. und 9. Dezember 2017.

Kulturtechniken und Infrastrukturen. Vortrag auf der Tagung »Kulturtechniken des Kollektiven« (Block II: Kolloquium »Impulse zur Kulturtechnikforschung«) der Laborgruppe Kulturtechniken. Universität Erfurt, 30. November – 2. Dezember 2017.

Abandoned Infrastructures. Technical Networks Beyond Nature and Culture. Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz »The Mediocene«. IKKM Weimar, 31. Mai – 2. Juni 2017.

Diskussionsbeitrag für die Tagung »Typologie der Hütte«. Exzellenzcluster »Bild Wissen Gestaltung. Ein Interdisziplinäres Labor«. Berlin, 29. und 30. März 2017.

Reparieren. Zus. mit Dr. Stefan Krebs und Prof. Dr. Heike Weber. Einführung in die Tagung »Kulturen des Reparierens. Dinge – Wissen – Praktiken«. Interdisziplinäres Zentrum für Wissenschafts- und Technikforschung der Bergischen Universität Wuppertal, 19. Januar 2017.

Staged Wrecks. The Railroad Crash between Infrastructural Lesson and Amusement. Vortrag auf der Jahrestagung des Sonderforschungsbereichs 1187 »Medien der Kooperation«zum Thema »Infrastructures of Publics – Publics of Infrastructures«. Siegen, 8. – 10. Dezember 2016.

Infrastrukturen. Seminarvortrag im Rahmen des Wissenschaftsmoduls »Infrastruktur beforschen: Gewebe, Organisation, Ressource«, Fakultät Kunst und Gestaltung der Bauhaus-Universität Weimar (Leitung: Dr. Alexander Schwinghammer), 1. Dezember 2016.

Zum Topos der unsichtbaren Stadt (Calvino, Mumford, Latour). Einführung in die Tagung »In/Visible City: Infrastrukturen und Mediatisierung der Stadt im historischen Wandel«. Bauhaus-Universität Weimar, 10. November 2016.

Translating Infrastructure Meshworks sowie Mediating Technologies: On Repair and Workarounds. Vorträge und Seminar Sessions im Rahmen der 2016 Princeton-Weimar Summer School for Media Studies zum Thema »Start Making Sense? The Question of Interpretation under the Condition of Technology's Ongoing Provocation«. Princeton, 19. – 25. Juni 2016.

›Duel to the Death‹. Unfall und Spektakel der Technik in der frühen Eisenbahngeschichte. Vortrag im Rahmen der Tagung »Sozial-, Kultur- und Medientechniken«. Bauhaus-Universität Weimar, 19. und 20. Februar 2016.

Podiumsgespräch im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Technik-Salons der Leibniz Universität Hannover zum Thema »Workarounds«. Weitere Gäste: Elke Schick (Make Magazin) und Dr. Michael Bies (Literaturwissenschaft, Universität Hannover). Technische Informationsbibliothek Hannover, 28. Januar 2016.

Er-Fahren. Zur Ästhetik der Transportstörung. Workshop und Abendvortrag im Rahmen der Cologne Media Lectures, Universität zu Köln, 7. Juli 2015.

›Ce qui arrive‹. Zum Verhältnis von Unfall und Infrastruktur. Abendvortrag am Historisch-Kulturwissenschaftliche Forschungszentrum Trier (HKFZ), Universität Trier, 10. Juni 2015.

›Worm world‹. Kommentar zu Susan Leigh Star/Karen Ruhleder »Steps Towards an Ecology of Infrastructure«. Vortrag im Rahmen des Workshops »The Translation of Boundary Objects«, Universität Siegen, 7. und 8. Mai 2015.

Reparieren als Kulturtechnik. Vortag auf der Tagung »Lebenszyklen der Technik«. Jahrestagung des VDI Ausschuss Technikgeschichte, Deutsches Bergbau-Museum Bochum, 19. – 20. Februar 2015.

Infrastruktur-Arbeit. Zur Kreativität des Reparierens. Vortrag auf der Tagung »Poetiken der Infrastruktur«. Tagung der Forschungsgruppe Mediologie@Wien und des Instituts für Wissenschaft und Kunst, Universität Wien, 13. Dezember 2014.

Transport und Transformation bei McLuhan. Vortrag auf der Tagung »Medien verstehen. Marshall McLuhans Understanding Media zum Fünfzigsten«. Universität Siegen, 27. und 28. November 2014.

Im Zwischenraum der Lösungen. Reparaturarbeit und Workarounds. Vortrag auf dem Workshop »Workarounds ‑ Praktiken des Umwegs«des DFG-Graduiertenkollegs »Locating Media«und der AG »Medien der Kooperation«. In Zusammenarbeit mit ilinx, Berliner Beiträge zur Kulturwissenschaft. Universität Siegen, 14. Mai 2014.

kludgejugaadchindōgu. Einleitung (Teil II) in den Workshop »Workarounds ‑ Praktiken des Umwegs«des DFG-Graduiertenkollegs»Locating Media«und der AG »Medien der Kooperation«. In Zusammenarbeit mit ilinx, Berliner Beiträge zur Kulturwissenschaft. Universität Siegen, 14. Mai 2014.

Die unsichtbare Stadt. Zur Medialität urbaner Architekturen. Vortrag auf dem Workshop »Medialität der Architektur«des Netzwerks Architekturwissenschaft, Arbeitsgruppe »Medialität der Architektur«und der Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe »Bauformen der Imagination«. FU Berlin, 9. November 2013.

Logistische Raum-Zeit-Regime. Vortrag auf dem 5. Workshop der Erfurter RaumZeit-Forschung »Taktungen. Zeiten. Rhythmen. Räume«. Universität Erfurt, 26. und 27. Juli 2013.

Regime der Geschwindigkeit. Paul Virilios Verkehrstheorie. Vortrag auf der Konferenz »Räume und Medien des Regierens«. Universität Bochum, 4. und 5. Juli 2013.

Processing Infrastructure. Materiality and Transformation of Socio-technical Systems. Vortrag auf der Konferenz »Thinking Infrastructure after the Material Turn: Connectivity, Topology, Collectivity«. Universität Hamburg, 16. – 18. Mai 2013.

Verkehrsgeschichte und Medienforschung: Infrastrukturen zwischen Mobilisierung und Situierung. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung »Locating Media: Forschungsfelder und Programmatik«des DFG-Graduiertenkollegs Locating Media, Universität Siegen, Wintersemester 2012/2013, 11. Dezember 2012.

Infrastrukturen, blackboxingund Standardisierung − zur Mediengeschichte der Rohrposten. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung »Standardisierung und Naturalisierung«des DFG-Graduiertenkollegs »Automatismen«, Wintersemester 2012/13, Universität Paderborn, 7. November 2012.

Mediating History: Ethnographic Perspectives in Serial Television. Vortrag im Rahmen des Panels »As time goes by on contemporary screens – Television, Seriality and Memory« bei der NECS 2012 - Time Networks: Screen Media and Memory, Lissabon, 21. – 23. Juni 2012.

Medialität der Infrastruktur. Zur Dynamisierung technischer Systeme bei Susan Leigh Star und Geoffrey Bowker. Impulsreferat im Rahmen des Workshops »ANT Werkstattgespräche«, Universität Wien, 27. April 2012.

Traffic as ›Dirt Experience‹. Harold Innis' Tracing of Media. Vortrag auf der Tagung »Media Transatlantic IV: Traffic«, Universität Paderborn, 29. März 2012.

Recapping as self-mediatization. Lostand the narrative reduction of serial complexity. Vortrag auf der Konferenz »Lost in Media«, Bauhaus-Universität Weimar, 25. und 26. November 2011.

›Innis of Canada‹. Orts- und Situationsbezüge einer Medientheorie. Einführung zum Workshop »Vom Kanu zum Empire. Geographie und Ökonomie in der Mediengeschichte von Harold Adams Innis«, Graduiertenschule Locating Media, Universität Siegen, 17. Mai 2011.

Michel Callon und die Reflexion soziotechnischer (Verkehrs-)Systeme. Impulsreferat im Rahmen des Workshops »Akteur-Netzwerk-Theorie und Medienwissenschaft«, Universität Konstanz, 6. Mai 2011.

Mediatisierte Geschichte. Zur Reflexion von Zeit in der Serie Mad Men. Vortrag im Rahmen des Workshops »Die Fernsehserie als Reflexion und Projektion des Wandels II, Universität Siegen, 8. April 2011.

Logistik und Medienwissenschaft. Einführung zum Workshop mit Prof. Dr. Monika Dommann »Vom Stapel zum Hochregal. Skizze einer Weltgeschichte von Warenlagern«, Graduiertenschule Locating Media/Situierte Medien, Universität Siegen, 25. Januar 2011.

Spektren des Selbst. Roland Barthes und die Medialität der Autobiographie. Vortrag im Rahmen der Tagung »Jenseits der Zeichen. Roland Barthes und die Widerspenstigkeit des Realen / Par-delà les signes. Roland Barthes et la résistance du réel«, LMU München, 18. – 20. November 2010.

Der mediale Raum als Verkehrsraum. Vortrag im Rahmen des gemeinsamen Forschungsseminars »Vor Ort und Anderswo. Kulturelle und mediale Topographien« des ProDoc Intermediale Ästhetik. Spiel – Ritual – Performanz, Basel/Bern und der Siegener Graduate School Locating Media/Situierte Medien, Universität Basel, 25.06. – 27.06.2010.

›The island needs you‹. Zur Rezeption der US-Serie Lost. Gastvortrag am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Universität Wien, 02.06.2010.

Zur verkehrstechnischen Formierung von Nah- und Fernsinn. Vortrag im Rahmen des Panels »Raum als Interface« der Graduiertenschule Locating Media/Situierte Medien bei der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft 2009 »Welche Sinne machen Medien? «, Universität Wien, 01. – 03. Oktober 2009.

Einführungsvortrag zur Konferenz »›Previously on ... ‹ – Zur Ästhetik der Zeitlichkeit neuerer TV-Serien« des Kulturwissenschaftlichen Forschungskollegs »Medien und kulturelle Kommunikation« SFB/427, Universität zu Köln, 14. – 15. November 2008.

Geschichte der Logistik. Wissenszirkulation zwischen Medien, Verkehr und Ökonomie. Projektpräsentation im Rahmen des Kollegkolloquium des Kulturwissenschaftlichen Forschungskollegs »Medien und kulturelle Kommunikation« SFB/FK 427, Universität zu Köln, 11. Dezember 2007.

fact und/oder fiction − die Funktion »Autobiographie«. Vortrag im Rahmen des Workshop »Erinnerung und Identitätsbildung im autobiographischen Schreiben« der Forschergruppe »Erinnerung und Gedächtnis«, Kulturwissenschaftliches Institut Essen, 7. und 8. März 2003.

Lesbar/Schreibbar. Vortrag im Rahmen der Konferenz »Transkribieren (Medien / Lektüre)« des Kulturwissenschaftlichen Forschungskollegs »Medien und kulturelle Kommunikation« SFB/FK 427, Universität zu Köln, 6. – 8. April 2000.

›Das Auge voll Gefräßigkeit‹. Zum Verhältnis von Photographie und Voyeurismus bei Roland Barthes und Jacques Derrida. Vortrag beim Kolloquium der Universitäten Orléans und Siegen »Le Voyeur« in Zusammenarbeit mit dem DFG-Graduiertenkolleg »Intermedialität«, Universität Siegen, 29. und 30. Juni 1999.