Gastvorträge

Video-Gastvortrag mit Diskussion von Moritz Wehrmann: »In your Face«

Am Dienstag, 6. Juli 2021 um 16h (c.t.), findet im Rahmen des Projektseminars »Das Gesicht. Fazialität und Medialität in
Geschichte und Gegenwart« ein Gastvortrag des Medienkünstlers Moritz Wehrmann (Berlin/Weimar) mit anschließender Diskussion als Videokonferenz via MS Teams statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Zugangs-Link zur MS Teams-Videokonferenz » hier

 

Das Gesicht ist eine Kommunikationsschnittstelle. Als hoch individualisierte wie auch allgemeinverständlich wahrgenommene Ausdrucksfläche hat dessen sprachliche Beschreibbarkeit allerdings Grenzen. Der Vortrag widmet sich der Medialität des Fazialen aus einer künstlerischen Perspektive. Im Fokus stehen interaktive Arbeiten und Versuche, die sich spielerisch mit dem Wissen über, von und mit Gesichtern beschäftigen.

 

Moritz Wehrmann ist Medienkünstler und wissenschaftlicher Mitarbeiter am IKKM, Weimar. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit war er Mitarbeiter im Exzellenzcluster Bild Wissen Gestaltung der HU Berlin und arbeitete u.a. mit dem französischen Neurowissenschaflter Alain Berthoz am Collège de France, Paris. Seine Kunst changiert an Grenzen zwischen Wissen und Nichtwissen, zwischen künstlerischem Experiment und wissenschaftlicher Versuchsanordnung.

 

Weitere Informationen: tom.ullrich@uni-mainz.de

 

Video-Gastvortrag mit Diskussion von Susanne Wagner: »Vor verschlossenen Kisten und leeren Vitrinen? Beobachtungen zur Medialität des Ausstellens in ethnologischen Museen«

Am 23. Februar 2021 von 14:30 Uhr bis 15:45 Uhr findet im Rahmen des virtuellen Mastertags des Masterstudiengangs Medienkulturwissenschaft ein Gastvortrag von Susanne Wagner (Berlin) mit anschließender Diskussion als Videokonferenz via MS Teams statt.

 

» Zugangs-Link zur MS Teams-Besprechung.

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

Weitere Informationen: franziska.reichenbecher@uni-mainz.de

 

Video-Gastvorträge und Workshops »Forschungsmethoden der Medienkulturwissenschaft«

Im Wintersemester 2020/2021 finden drei öffentliche Gastvorträge mit Workshops zu ausgewählten Methoden der medienkulturwissenschaftlichen Forschungspraxis statt. Die hochschulöffentlichen Videovorträge mit Diskussion finden als Videokonferenz via MS Teams statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

»Medienethnologische Methoden«
mit der Filmemacherin und Ethnologin Dr. des. Anja Dreschke
(Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)
Donnerstag, 17. Dezember 2020, 14.15-15.45 Uhr

 

 

 

 

 

 

»Ins Archiv. Forschen mit historischen Fotografien«

mit der Medienhistorikerin Mona Wischhoff (GNK Graduiertenkolleg
»Zeugenschaft«, Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
Donnerstag, 14. Januar 2021, 14.15-15.45 Uhr

 

 

 

 

 

 

»Mediengebrauch erforschen. Situierte Methoden zwischen »onscreen/offscreen«

mit dem Medienwissenschaftler Dr. Pablo Abend (Universität Siegen/
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle)
Donnerstag, 28. Januar 2021, 14.15-15.45 Uhr

 

 

 

 

 

Die Vortrags- und Workshop-Reihe ist eine Veranstaltung der Professur Medienkulturwissenschaft. Weitere Informationen: gabriele.schabacher@uni-mainz.de

 

 

Ringvorlesung „Kontrolle und Überwachung" im WiSe 2020/21

Im Wintersemester 2020/21 findet am FTMK die Ringvorlesung „Medialität der Sinne“ zum Thema von „Kontrolle und Überwachung" statt. Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen, die Vorträge finden jeweils montags von 14–16 Uhr als Live-Videokonferenz über Microsoft Teams statt. Das Programm und alle Termine finden sich im Plakat anbei.

Zugang via MS Teams: Studierende und Mitarbeitende der JGU nutzen den Code im35w4i zum Beitritt des Teams „Ringvorlesung“. Externe Gäste sowie für weitere Informationen bitte bei Tom Ullrich melden: tom.ullrich@uni-mainz.de

 

 

Video-Gastvortrag mit Diskussion von Dr. des. Hannah Zindel: »Die meteorologische Stadt«

Am Mittwoch, 1. Juli 2020 um 16h (c.t.), findet im Rahmen des Seminars »Smart City? Medien der intelligenten Stadt« ein Gastvortrag von Dr. des. Hannah Zindel (Lüneburg) mit anschließender Diskussion als Videokonferenz statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

Eine Textvorlage zur Vorbereitung (Helmut Landsberg (1973), »The meteorologically utopian city«, in: Bulletin American Meteorological Society, Vol. 54, No. 2, February 1973, S. 86-89) wird auf Anfrage gerne zur Verfügung gestellt.

 

Weitere Informationen: tom.ullrich@uni-mainz.de

 

Gastvortrag mit Diskussion von Martin Siegler: »Leben am Monitor. Die Vitalfunktionen der Medien«

Am 6. Juni 2018 um 16h (c.t.), Raum P6 (Philosophicum, EG, Jakob-Welder-Weg 18) findet im Rahmen des Seminars »Medien der Überwachung« von Prof. Dr. Gabriele Schabacher ein Gastvortrag von Martin Siegler, M.A. mit anschließender Diskussion statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Eine Textvorlage zur Vorbereitung (Mort, Maggie/Dawn Goodwin/Andrew F. Smith/Catherine Pope (2005): Safe asleep? Human–machine relations in medical practice, in: Social Science & Medicine 61, S. 2027–2037) wird auf Anfrage gerne zur Verfügung gestellt wird.